Warum eigentlich "Ñuke"?


Schon über den Namen stolpert man. Was heißt eigentlich "Ñuke"? Und woher kommt dieses komische 'Ñ'? Diese Fragen kamen seit dem Launch hier in Deutschland schon mehrfach auf. Viele denken bei Ñuke 'intuitiv an das Englische "Nuke". Damit haben wir allerdings nicht zu tun. Es ist vielmehr der Entstehung von Ñuke in Argentinien geschuldet. Doch eins nach dem Anderen....

 

Zur Geschichte und Herkunft des Namens: 

Der "Ñuke Multifunción", ein Holzofen zum Wärmen und zum Kochen war das erste Produkt des argentinischen Manufaktur aus der Nähe von Buenos Aires. Es sollte dazu dienen, weit verstreute Siedlungen der indigenen Bevölkerung mit einem passgenauen und dezentralen Angebot an Wärme, Koch- und Arbeitsmöglichkeiten zu bedienen. Der erste Großauftrag hierfür ging von der Provinzregierung von Neuquén in Patagonien aus. Diese wollte die Gemeinschaften der indigenen Mapuche mit solchen Öfen ausstatten. 

In Mapuche, der Sprache der Mapuche, bedeutet Ñuke "Die Mutter". Sie strahlt Wärme, Nähe, Sicherheit, Zuhause und sichere Ernährung aus. Damit war der Name für das Unternehmen und seine Produkte geboren. 

Wärmen, Ernähren und Gemeinschaft ermöglichen: diese Eigenschaften einer liebevollen Mutter erfüllen auch die Grills von Ñuke. 

 

Zur Aussprache: 

Auch wenn Ñuke aus dem Mapuche kommt, die Schreibweise ist spanisch, der offiziellen Amtssprache in Argentinien. Das 'Ñ' wird im Deutschen wie ein 'nj' gesprochen. Auch das 'e' am Ende wird wie ein kurzes 'e' im Deutschen gesprochen. Zusammen also auf Deutsch 'njuke' gesprochen oder laut Internationalem Phonetischem Alphabet (IPA) auch 'ˈɲu.ke' geschrieben. In diesem Sinne: viel Spaß beim Grillen mit 'njuke' ;).